© SIGNA

Projekte

STREAM
Neubau eines 24-geschossigen Bürohochhauses in Berlin

Das neue Hochhaus entsteht in direkter Nachbarschaft zur Mercedes Benz Arena im Stadtteil Kreuzberg- Friedrichshain in Berlin. Seine 24 Geschosse „falten“ sich alternierend von West nach Ost nach oben und geben dem 96 m hohen Gebäude seine unverwechselbare Gestalt. Die Faltung ist deutlich an der Fassade aus Sichtbetonfertigteilen und Glas ablesbar. Das Hochhaus wird als Stahlbetonkonstruktion mit Rundstützen und Flachendecken mit einer Regeldeckenstärke von 28 cm ausgeführt. Die Aussteifung erfolgt über einen zentralen Kern.

 

Die optimale Balance zwischen Form und Funktion spiegelt sich in der Verbindung von skulpturaler Architektur und klarer Tragstruktur wider.

ANDREAS GINTER
PROJEKTLEITER

 Eine Besonderheit ist das stützenfreie Auditorium im 1.OG. In diesem Bereich werden Abfangungen für Stützen aus den oberen Geschossen vorgesehen. Die Untergeschosse werden als weisse Wanne ausgeführt. Dort befindet sich eine zweigeschossige, 60 x 60 m grosse Tiefgarage. Bei diesem Projekt werden zusätzlich zum Geometriemodell auch die statisch relevanten Lasten und Berechnungsmodelle in einem gemeinsamen internen BIM Modell verwaltet.

Bauherr Signa Real Estate Management Germany GmbH
Architekt Gewers & Pudewill, Berlin
Standort BERLIN, Deutschland
Fertigstellung 2021